Klar, jetzt ist die Frage offen .. wer oder was ist “Mooni”?

Mooni kommt eigentlich von dem Moonlander und ist wegen seiner Ähnlichkeit daher abgeleitet. Klar ist sie viel kleiner, darum Mooni.

Das ist Mooni, unser Kamera-Car


Mooni ist im Endeffekt nicht viel mehr als ein umfunktioniertes ferngesteuertes Auto mit einer Grundplatte zur Aufnahme von Kameras etc. Nach einiges Testläufen die teilweise fatal gescheitert sind, ist die aktuelle und neue Version am Samstag das erste Mal zum Einsatz gekommen.

Was ist neu?

  1. Die Basis ist jetzt nicht mehr das billigste, was wir bekommen konnten, sondern ein relativ vernünftiger Crawler mit ordentlich Dampf und großen Reifen.
  2. Als Kamera hatten wir mit der GoPro Hero 7 Black einfach auf Kunst- und Echtrasen zu wenig Stabilisierung. Außerdem musste der Winkel schon richtig gut eingestellt sein und konnte nicht mehr verändert werden. Das war leider dann nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Nach einigen Tests stellte sich die GoPro Max heraus. Diese Stabilisiert ordentlich, ja sogar sehr gut auf unserem Auto… und tatsächlich kann ich Winkel und Ausschnitt im Nachhinein frei wählen.

Und so ging sie los die wilde Fahrt … beim ersten Heimspiel der Ludwigsbug Bulldogs diese Saison… und was soll ich sagen .. die Ergebnisse sind gigantisch!